Nadira Husain
Manzil Monde

Herausgeber

Sandra Bornemann-Quecke, Philipp Gutbrod

Autor(en)

Jamila Adeli, Sandra Bornemann-Quecke, Philipp Gutbrod, Nadira Husain, Carolina Maddè, Barbara Muhr

Gestaltung

HIT

Maße

22 x 28 cm

Umschlag

Broschur

Seitenzahl

160

Abbildungen

100

Sprache(n)

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-96912-089-7

Nadira Husain (geb. 1980 in Paris, lebt und arbeitet in Berlin, Paris und Hyderabad) verbindet in ihren Arbeiten Figuren, Symbole und Ornamente verschiedener Kulturkreise zu komplexen Bildwelten, die ihre eigenen multikulturellen Erfahrungen reflektieren. Dabei bezieht die Künstlerin zugunsten einer harmonischen, aber durchaus spannungsreichen Koexistenz aller Elemente gleichberechtigt Malerei, Zeichnung, Druckverfahren, traditionelle Handwerkstechniken und unterschiedliche Materialien wie Textil und Keramik ein. Überblendungen und motivischer Transfer zeigen Ähnlichkeiten und Divergenzen von Mythologie und Popkultur: die indische Gottheit, die Comicfigur und das Modelabel treten gleichwertig nebeneinander auf.

Das Buch stellt in mehreren Essays Nadira Husain als signifikante künstlerische Position im Diskurs von Postmigration, Transkulturalität und Feminismus in der zeitgenössischen Kunst vor.

Nadira Husain studierte an der École nationale supérieure des beaux-arts in Paris und an der University of British Columbia in Vancouver. Als Gastprofessorin unterrichtet sie im Lehrteam mit der belarussischen Künstlerin Marina Naprushkina an der UdK Berlin.

Shopping cart
Gerhard Neumaier
-
+
Subtotal
32
Total
32