Laura Schawelka
Double Issues

Herausgeber

Astrid Ihle, Wilhelm-Hack-Museum

Autor(en)

Astrid Ihle, Laura Schawelka, Marianne Derrien, Marina Rüdiger, René Zechlin

Gestaltung

Anaïs Horn, FONDAZIONE Europa

Maße

21 x 28,5 cm

Seitenzahl

120

Abbildungen

135

Umschlag

Broschur

Sprache(n)

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-947563-24-1

Verkaufswelten ohne Waren

In ihren Installationen setzt Laura Schawelka (geb. 1988 in München, lebt und arbeitet in Berlin) Fotografie, Video und Skulptur in einen vielschichtigen Dialog. In ihren jüngsten Arbeiten thematisiert sie die Rolle der Fotografie in der Entstehung der modernen Konsumgesellschaft. Was bedeutet es, wenn Waren nur noch durch andere Waren – Computer, Handys, Tablets – kommuniziert werden? Wenn diese Vorenthaltung des echten Gegenstandes überhaupt erst ein Verlangen erzeugt? Schawelka schafft Verkaufswelten ohne Waren, in denen Bilder, Fotografien und Videos jegliche Konsumgüter ersetzt haben.

Laura Schawelka studierte an der Städelschule in Frankfurt am Main und war Meisterschülerin von Tobias Rehberger. 2015 erhielt sie den Master of Fine Arts am California Institute of the Arts in Los Angeles und zog 2017 als Atelierstipendiatin der Hessischen Kulturstiftung nach Paris.

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer!
Zwischensumme
0
Gesamtsumme
0