Eva Jospin
Wald(t)räume

Herausgeber

Britta E. Buhlmann, Annette Reich, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Autor(en)

Bettina Wohlfarth, Annette Reich, Britta E. Buhlmann

Gestaltung

Tina Meißner

Maße

21 x 24 cm

Seitenzahl

128

Abbildungen

62

Umschlag

Hardcover

Sprache(n)

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-947563-44-9

Der Sehnsuchtsort Wald: Magische Skulpturen aus Wellpappe

Die französische Künstlerin Eva Jospin (geb. 1975 in Paris, lebt und arbeitet in Paris) schneidet und schichtet Skulpturen und Reliefs aus Wellpappe. Handarbeit und Präzision sind dabei wesentliche Aspekte ihrer Arbeit. Die ursprüngliche Farbe des Kartons behält die Künstlerin bei, da das Material für sie genügend Farbvarianten und -nuancen enthält. Wiederkehrendes Motiv ist der Wald – bestehend aus zahlreichen Stämmen, Ästen und Zweigen in extremer Dichte und durchsetzt von schwarzen Schatten. Sie suggerieren Tiefe und regen die Fantasie des Betrachters an. Jospin gibt die Natur nicht eins zu eins wieder, sondern vermittelt die durch sie ausgelösten Gefühle von Angst, Anarchie oder Freiheit: Der Wald als universeller Sehnsuchtsort.

Eva Jospin studierte an der École Nationale Supérieur des Beaux-Arts de Paris. Sie erhielt 2015 den Prix de l’Académie des Beaux-Arts, 2016 folgte ein Aufenthalt in der Villa Medici, Rom.

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer!
Zwischensumme
0
Gesamtsumme
0