JOHN BOCK
AURAAROMA-Ω-BEULE

Herausgeber

Johan Holten, Sebastian Baden

Autor(en)

Antonella Bianca Meloni, Jens Hoffmann, Marianne Wagner, Till Wyler von Ballmoos, Ulrike Widmaier Picasso, Sebastian Baden

Gestaltung

Peter Nils Dorén

Maße

21 x 27 cm

Seitenzahl

256

Abbildungen

230

Umschlag

Hardcover in Leinen, umwickelt mit Sockenpaar

Sprache(n)

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-947563-60-9

Das Augmented Reality-Buch für John Bock

John Bock (geb. 1965 in Gribbohm, lebt in Berlin) zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Performance- und Videokünstlern. In seinen von Komik und Absurdität geprägten Arbeiten setzt der Künstler Sprache, menschliche Körper, Objekte des Alltags und Räume in eigentümliche Beziehungen. Mit der Installation LiquiditätsAuraAromaPortfolio gelang ihm 1998 auf der ersten Berlin Biennale der internationale Durchbruch. Zusammen mit seiner Arbeit Voll die Beule von 2013 wird sie nun in die Sammlung der Kunsthalle Mannheim aufgenommen. Das Buch kontextualisiert dabei nicht nur, sondern lässt die Betrachterin und den Betrachter mittels eigens entwickelter App und Augmented Reality direkt in die Performances eintauchen, in denen der Kopf des Künstlers auftaucht und ein befüllter Gummihandschuh ausläuft. Ein völlig neuer Zugang zu den Werken von John Bock, verpackt in einem vom Künstler entworfenen Paar Socken.

John Bock studierte an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg und lehrt seit 2004 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe als Professor für Bildhauerei. Er war Teilnehmer der 55. Biennale di Venezia und ist mit Einzelausstellungen weltweit präsent, unter anderem in der Berlinischen Galerie, im Contemporary Austin, Texas, im Barbican Centre, London und im Städel Museum, Frankfurt.

Zur limitierten Künstleredition

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer!