Winston Roeth
Speed of Light

Herausgeber

Museum Wiesbaden, Jörg Daur, Lea Schäfer

Autor(en)

Jörg Daur, Andrew Jensen, Lea Schäfer

Gestaltung

Frank Bernhard Übler

Umschlag

Hardcover mit Glattschnitt

Maße

24 x 30 cm

Seitenzahl

136

Abbildungen

109 farbig und 2 s/w

Sprache(n)

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-96912-010-1

Farbe ist Licht

Intensive monochrome Farbflächen, strahlende Pigmente und vielschichtige Oberflächen sind die Charakteristika des Werkes von Winston Roeth (geb. 1945 in Chicago, lebt und arbeitet in Beacon, New York, und Waldoboro, Maine). Seit den 1970er Jahren beschäftigt er sich mit abstrakter Farbfeldmalerei und dem immer wiederkehrenden Motiv des Rasters, beide lädt er mit malerischen Erinnerungen an das Licht auf. „Licht, das hervorspringen und die Betrachtenden packen kann, eine Farbsättigung, die pulsiert vor tiefem Glühen“, wie er es selbst beschreibt. In seinen Bildern strahlt es aus den Farbschichten heraus, von außen kommend prägt es als einfallendes Licht die Farbwirkung seiner Malerei. Roeth experimentiert dabei mit reinen Pigmenten, die er selbst zu Farben anrührt und in Farbschichten auf verschiedene Bildträger wie Papier, Aluminium-, Waben-, Schiefer- und Holzplatten aufträgt. Das Buch dokumentiert einen Ausstellungsrundgang und zeigt Werke von den frühen 1990er Jahren bis ins Jahr 2020.

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer!