Jeff Wall
Appearance

Herausgeber

Clément Minighetti, Kunsthalle Mannheim, Christophe Gallois, Mudam Luxembourg – Musée d'Art Moderne, Grand-Duc-Jean, Sebastian Baden, Suzanne Cotter, Ulrike Lorenz

Autor(en)

Bernd Stiegler, Christophe Gallois, Clement Minighetti, David Campany, Jean-Francois Chevrier, Sebastian Baden, Suzanne Cotter, Ulrike Lorenz

Gestaltung

Christian Ertel, Jeff Wall (Cover)

Umschlag

Hardcover mit Schutzumschlag

Maße

28 x 32 cm

Seitenzahl

144

Abbildungen

60

Sprache(n)

Deutsch, Englisch, Französisch

ISBN

978-3-947563-08-1

Ein neuer Blick auf das Werk des Fotokünstlers

Das Markenzeichen von Jeff Wall (geb. 1946 in Vancouver, lebt und arbeitet in Vancouver) sind großformatige Dialeuchtkästen, auf denen er sorgfältig komponierte Szenen wie Film-Stills präsentiert. Der studierte Kunsthistoriker knüpft mit seinen Werken vielseitige Verbindungen zur Kunstgeschichte und wird aufgrund seiner aufwendigen Inszenierungen immer wieder mit den Meistern der Moderne verglichen. Mit einem besonderen Fokus auf Konstellationen, die das fotografische Medium in Form einer Spurensuche präsentieren, ermöglicht das Buch einen neuen Blick auf Arbeiten des Künstlers, die bisher selten in Ausstellungen gezeigt wurden.

Jeff Wall studierte Kunstgeschichte an der University of British Columbia, Vancouver, sowie am Courtauld Institute of Art, London. Seine Arbeiten wurden unter anderem im Museum of Modern Art, New York, in der Tate Modern, London, und im Art Institute of Chicago ausgestellt. 2008 erhielt er den Audain-Preis für sein Lebenswerk.

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer!
Zwischensumme
0
Gesamtsumme
0