Ingo Mittelstaedt
Courtesy

Herausgeber

Wilhelm-Hack-Museum, Julia Katharina Thiemann

Autor(en)

Julia Katharina Thiemann, Renè Zechlin

Gestaltung

Fides Sigeneger

Umschlag

Broschur im Umschlag mit 5 Bildtafeln in Tasche

Maße

24 x 32 cm

Seitenzahl

50

Abbildungen

29 Abbildungen mit 5 Bildtafeln in Tasche

Sprache(n)

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-947563-09-8

Wahrnehmung und Rezeption in der Fotografie

Ingo Mittelstaedt (geb. 1978 in Berlin, lebt und arbeitet in Berlin und Hamburg) erstellt inszenierte Fotografien, die er mit unterschiedlichen Objekten zu räumlichen Installationen kombiniert und einander gegenüberstellt. In seinen Bildarrangements bezieht er sich auf verschiedene Themen und Bildmaterialien, die dem musealen Kontext oder Darstellungsweisen alltäglicher Werbebroschüren entstammen. Gesten des Zeigens, Hindeutens, Heraushebens und Sichtbarmachens sind dabei Leitmotive, mit denen Mittelstaedt die Möglichkeiten und Grenzen des Mediums Fotografie auf humorvolle und hintergründige Weise erkundet.

Ingo Mittelstaedt studierte Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und wurde mit zahlreichen Förderpreisen wie dem New-York-Stipendium der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ausgezeichnet. Seine Arbeiten wurden unter anderem im Kunstverein Hannover, im Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen, und im Marta Herford ausgestellt.

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer!