Digitale Skulptur
Follow the unknown

Herausgeber

Institute of digital art, Ulm, Museum Ulm, Private Hochschule für Kommunikation und Gestaltung, Ulm

Autor(en)

Otto Wolff, Stefanie Dathe, Ursula Ströbele, Tina Sauerländer

Maße

16,5 x 21 cm

Seitenzahl

80

Abbildungen

62

Umschlag

Broschur mit Schutzumschlag

Gestaltung

Séverine Bouyssou, Annabell Lingenhöle, Alisa Munz, Veronika Remiger, Johannes Schilk

Sprache(n)

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-947563-00-5

Die Grenzen des Greifbaren

Erstmalig in der Geschichte der bildenden Kunst wurde ein Wettbewerb zur Digitalen Skulptur ausgerufen. Was ist eine digitale Skulptur überhaupt? Wann verschmelzen Grenzen zwischen Realität und Virtualität? Mit dem Aufkommen digital erzeugter Bildformen haben sich die Voraussetzungen unserer Wahrnehmung und die Parameter unserer Sehgewohnheiten verändert. Durch die interaktive Einbeziehung des Betrachters führen softwaregesteuerte Bildphänomene wie virtuelle Umgebungen zu einem erkundenden Sehen. Das Buch präsentiert und dokumentiert zukunftsweisende Arbeiten, die im Rahmen einer internationalen Ausschreibung des Museums Ulm konzipiert wurden.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler: Morehshin Allahyari, Giulia Bowinkel & Friedemann Banz, Jörg Brinkmann, George Crîngaşu, Nieves de la Fuente Gutiérrez, Marcel Karnapke, Leonard Kern, Nicolò Krättli + Jann Erhard, Martina Menegon, Marjan Moghaddam

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer!
Zwischensumme
0
Gesamtsumme
0