Die Kunst der Gesellschaft
1900–1945

Herausgeber

Dieter Scholz, Irina Hiebert Grun, Joachim Jäger, Nationalgalerie Berlin

Autor(en)

Dieter Scholz, Irina Hiebert Grun, Joachim Jäger, Maike Steinkamp, Johanna Yeats

Gestaltung

Book Book

Umschlag

Broschur

Maße

20 x 27 cm

Seitenzahl

280

Abbildungen

285

Sprache(n)

Deutsch

ISBN

978-3-96912-025-5

Die Sammlung der Nationalgalerie Berlin

Die Neue Nationalgalerie in Berlin, das letzte Bauwerk des Architekten Mies van der Rohe, war ganze sechs Jahre sanierungsbedingt geschlossen. Zur Neueröffnung präsentiert sie unter dem Titel Die Kunst der Gesellschaft 1900–1945 die Höhepunkte ihrer Sammlung der Klassischen Moderne. Visionär, kritisch, radikal, resignativ oder utopisch zeugen die Gemälde und Skulpturen vom Dialog der Kunst mit den gesellschaftlichen Verhältnissen – vom Kaiserreich über den Ersten Weltkrieg und die Weimarer Republik bis zum Nationalsozialismus. In 13 Kapiteln spürt der Katalog, der sämtliche Werke der Ausstellung dokumentiert, den großen Linien der Kunst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nach. Eine ebenso fesselnde wie erhellende Wiederbegegnung mit Werken von Edvard Munch, Ernst Ludwig Kirchner, Tamara de Lempicka, Lotte Laserstein, Otto Dix, George Grosz, Max Beckmann und vielen anderen.

Die englische Ausgabe finden Sie hier.

Shopping cart
There are no products in the cart!