Review: nolde/kritik/documenta

„Mit «forensischer Neugier« ist der Düsseldorfer Konzeptkünstler Mischa Kuball an die Sache herangegangen: Er will er den Nolde-Mythos durchleuchten, die Künstlermystifizierung dekonstruieren. Dafür hat er sich, wie er sagt, eine „Carte blanche“ nicht nur für das documenta archiv, sondern vor allem für die Nolde Stiftung in Seebüll geben lassen, die den Nachlass Noldes verwaltet.“

Zum Artikel
Zum Buch

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer!